Südgeorgien und Falklandinseln
Subantarktische Safari
M/V Sylvia Earle

Neue Reise, die der legendärsten und mythischsten subantarktischen Insel gewidmet ist: Südgeorgien-Insel. Neue Reise und neues Boot, weil wir mit dem brandneuen Schiff M / V Sylvia Earle zu unserem ersten Ziel gesegelt sind: den Falklandinseln. Wir haben ein paar Tage Falklandinseln und seiner Hauptstadt Port Stanley mit seinem unverwechselbaren Siegel der Briten gewidmet. Dann setzen wir unsere Reise in Richtung unseres Hauptziels fort: Der Südgeorgien-Insel. Wir haben fünf Tage darauf verwendet, einen emblematischen Ort mit viel Geschichte zu entdecken, an dem der Name Ernest Shackleton für seine wahre Leistung in diesen Ländern in bester Erinnerung bleiben wird. Eine beispiellose Reise mit einem brandneuen Boot wird uns eine unauslöschliche Erinnerung hinterlassen.

Südgeorgien und Falklandinseln in der M/V Sylvia Earle

17 Tage - 16 Nächte

Eine voll engagierte Reise nach Südgeorgien-Insel in einem neuen Schiff, der M / V Sylvia Earle. Zuvor besuchten wir die Falklandinseln neben der Hauptstadt Port Stanley. Nach zwei Tagen auf dieser subantarktischen Insel setzten wir unsere antarktische Reise in Richtung unseres Ziels fort: Südgeorgien. Wir verbringen 5 Tage damit, die historischsten Stätten der Insel zu besuchen und eine der magischsten Naturlandschaften der Welt zu betreten. Sie sind ein Zufluchtsort für eine der größten Wildtiergemeinden der Welt, nicht nur an Land, sondern auch auf See, da das antarktische Wasser eine der produktivsten und nachhaltigsten Regionen für das Leben von Millionen von Robben, Walen, Pinguinen ist und sich von der Antarktis unterscheidet Seevögel. Die Landschaft Südgeorgiens ist eine Mischung aus Bergen und unbewaffneten Gletschern, die zu Pfaden führen, auf denen Unkraut die Küste erreicht, als wäre es eine blutige Vertiefung. Dies erinnert uns an die Expedition von Shackleton, Worsley und Crean, eine Überlebensleistung in diesen Ländern nie anderswo auf der Erde gesehen.

Südgeorgien und Falklandinseln in der M/V Sylvia Earle

17 Tage - 16 Nächte

Día 1 - Ushuaia

Rezeption am Flughafen der Stadt Ushuaia und Transfer zum Hotel. Erinnern Sie das Hotelpersonal daran, Sie nach Ihren Kabinenetiketten zu fragen, auf denen Sie Ihr Gepäck anbringen können, und geben Sie Ihren Namen und Ihre Kabinennummer ein, damit sie am Tag der Einschiffung zum Schiff gebracht werden können.

Tag 2 - Ein- und Aussteigen aus dem Hafen von Ushuaia, vorheriger Besuch in der Stadt.

Stellen Sie heute Morgen sicher, dass Ihr Gepäck mit Kabinenschildern mit Ihrem Namen und Ihrer Kabinennummer versehen ist. Bringen Sie Ihr Gepäck vor 8:00 Uhr an die Hotelrezeption. Die Freigepäckmenge beträgt 20 Kilogramm aufgegebenes Gepäck plus ein Handgepäckstück, das nicht mehr als sieben Kilo wiegt. Ihr Gepäck wird von Ihrem Hotel abgeholt und zur Genehmigung direkt zum Hafen gebracht und vor Ihrer Ankunft an Bord in Ihre Kabine geliefert. Bewahren Sie alle Wertsachen oder persönlichen Gegenstände den ganzen Tag über bei sich auf. Sobald Sie Ihr Hotel vor 11.00 Uhr verlassen haben, haben Sie Zeit, bevor Sie sich um 14.00 Uhr in der Hotellobby treffen. eine Tour durch Ushuaia zu starten. Alternativ können Sie etwas Freizeit genießen und vor 15.45 Uhr zum Parkplatz des Gefängnismuseums gehen. um die Gruppe zu treffen und zum Dock an Bord zu gehen.

Ushuaia, die Hauptstadt von Feuerland, liegt am Ufer des Beagle-Kanals und ist von den Martial Mountains umgeben. Dies gibt ihm eine einzigartige Landschaft in Argentinien, die aus Bergen, Meer, Gletschern und Wäldern besteht. Auf dieser Einführungstour besuchen Sie das Viertel "La Misión", das alte Regierungshaus und den oberen Teil der Stadt, der einen wunderschönen Panoramablick auf Ushuaia und den Beagle-Kanal bietet. Während des Ausfluges sehen Sie die alten Häuser der ersten Familien, die sich in Ushuaia niedergelassen haben. Die Tour endet mit einem Besuch des Alten Gefängnismuseums, bevor Sie zum Dock gehen, um sich gegen 16:00 Uhr einzuschiffen.

Nach dem Einsteigen haben Sie Zeit, sich vor unseren wichtigen obligatorischen Einweisungen in Ihrer Kabine niederzulassen. Wenn sich das Schiff vom Hafen entfernt, treffen wir uns an Deck, um unser Abenteuer mit spektakulären Ausblicken auf Ushuaia und Feuerland zu beginnen. Treffen Sie heute Abend Ihre Expeditionskollegen und die freundliche Crew und Crew der Expedition bei einem Begrüßungsdinner. Frühstück und Abendessen inklusive. Das Mittagessen ist auf eigene Faust.

Tag 3 - Im Meer in Richtung der Falklandinseln

Während wir unsere Reise durch den Südatlantik zu den Falklandinseln beginnen, nutzen wir unsere Zeit, um uns mit den Bewegungen des Meeres wohl zu fühlen. Unser Expeditionsteam bereitet Sie mit wichtigen Richtlinien für Wildtiere und Biosicherheitsverfahren auf unsere erste Landung vor und beginnt unser Konferenzprogramm, damit Sie mehr über die Geschichte, Wildtiere und die Umwelt der Antarktis erfahren. Unsere Erfahrungen mit Wildtieren beginnen, wenn wir gerne die vielen Meeresvögel beobachten und fotografieren, darunter majestätische Albatrosse und riesige Sturmvögel, die uns folgen. Sie steigen und fallen gekonnt und nutzen die vom Schiff erzeugten Luftströmungen, um an Dynamik zu gewinnen.

Tag 4 bis 6 - Falklandinseln

Die Falklandinseln bestehen aus zwei großen Inseln (Ost- und Westfalklandinseln) mit mehr als 700 vor der Küste verstreuten Inseln. Alle bis auf sieben Inseln sind unbewohnt, mit windgepeitschten Küsten, weißen Sandstränden und kristallklarem Wasser. Diese wunderschön trockenen Inseln sind wahre Naturschutzgebiete, in denen eine beeindruckende Vielfalt an Vögeln beheimatet ist, darunter die größte schwarzbraune Albatroskolonie der Erde. Das kalte und nährstoffreiche Wasser, das die Inseln umgibt, macht dies zu einem privilegierten Ort, um Meereslebewesen zu beobachten.

Auf den Falklandinseln gibt es viele schöne Gebiete zu entdecken, von denen jedes eine einzigartige Perspektive auf diesen herrlichen Archipel bietet. Ihr erfahrenes Expeditionsteam, das unzählige Reisen in diese Gegend unternommen hat, wird seine Erfahrung nutzen, um seine tägliche Reise zu gestalten und die besten Optionen basierend auf den vorherrschenden Winden, dem Wetter und den Möglichkeiten für wild lebende Tiere auszuwählen.

Wir machen in der Regel zweimal täglich Landungen oder Ausflüge in Zodiac-Booten. Obwohl wir uns nördlich der Antarktis-Konvergenz befinden, kann es hier ziemlich kalt werden. Es ist daher ratsam, sich in Zodiac-Booten aufzuwärmen, um die felsigen Buchten oder entlang der Klippen zu besuchen und nach Robben, Seelöwen, Delfinen und Pinguinen zu suchen. Wir machen Landungen, bei denen Sie Albatros- und Pinguinkolonien besuchen und vielleicht sogar einen traditionellen englischen "Tee und Brötchen" in einer örtlichen Hütte genießen können.

Wir wollen auch im historischen Stanley landen, der Hauptstadt der Falklandinseln. Diese charmante Stadt hat einen ausgesprochen britischen Charakter mit Stadthäusern, wegweisenden Landhäusern und sogar einer ikonischen roten Telefonzelle! In den farbenfrohen Gebäuden befinden sich gemütliche Cafés, englische Pubs, Souvenirläden, ein Postamt und das faszinierende historische Museum der Werft mit Exponaten zur maritimen Geschichte der Falklandinseln, zur Naturgeschichte und zu Verbindungen in die Antarktis.

Tag 7 bis 8 - Auf See

Während der Reise von den Falklandinseln nach Südgeorgien-Insel werden Sie fasziniert sein von dem unaufhörlichen Flug der vielen Seevögel, die unserem Gefolge folgen und die vom Schiff erzeugten Luftströmungen geschickt nutzen, um an Dynamik zu gewinnen. Zu diesem Zeitpunkt reisen wir normalerweise mit einer gewissen Wetterabhängigkeit, so dass es schwierig ist, unsere genaue Ankunftszeit auf Südgeorgien-Insel abzuschätzen. Unser Konferenzprogramm wird weiterhin all die unglaublichen Ansichten hervorheben, die wir in den letzten Tagen gesehen haben. Sie haben genug Zeit, um Seevögel zu beobachten, Wale von den Beobachtungsgebieten aus zu beobachten oder einfach nur mit einem Buch zu entspannen. Wenn es die Zeit und die Wetterbedingungen erlauben, können wir in der Nähe von Südgeorgien an Shag Rocks vorbeifahren, einer faszinierenden Gruppe unregelmäßiger felsiger Inseln, die aus dem Meer herausragen.

Die Shag Rocks werden auf Spanisch auch Aurora Islands genannt. Es handelt sich um eine Gruppe von Sedimentgesteinen des Ozeans, die wir über dem Südatlantik in der nördlichsten Region des südlichen Antillenbogens finden. Sie sind 1200 km östlich von States Island und etwa 232 km von San Pedro Island entfernt, das zu Südgeorgien gehört. Es sind Berge, die sich vom Scotia Dorsal abheben, der Unterwasserfortsetzung der Anden.

Tag 9 bis 13 - Südgeorgien-Insel

Wenn Sie sich der zerklüfteten Insel Südgeorgien nähern, denken Sie an Captain James Cook, der 1775 hier ankam und glaubte, es sei die Nordspitze eines großen südlichen Kontinents. Tatsächlich ist es eine kleine Insel, die nur 176 km lang ist, aber mit einer 3.000 m langen schneebedeckten Bergkette, einigen der größten Wildtiergemeinden der Welt und einer wirklich faszinierenden menschlichen Geschichte ist Südgeorgien eine Insel des unglaublichen Reichtums. Wenn sie sich nähern, steigen gezackte Berggipfel abrupt an, während Seevögel oft um das Schiff herumfliegen. Wir segeln entlang der Ostküste, genießen die spektakuläre Gletscherlandschaft und genießen eine kleine Zuflucht vor den vorherrschenden Westwinden. Das erfahrene Expeditionsteam, das unzählige Reisen in diese Region unternommen hat, wird sein lokales Wissen nutzen, um seine tägliche Reise zu planen und die besten Optionen basierend auf Wetter, Seebedingungen und Wildtiermöglichkeiten auszuwählen.

Wir machen in der Regel zweimal täglich Landungen oder Ausflüge in Zodiac-Booten. Wir sind erstaunt über die Algenwälder in Südgeorgien - diese bemerkenswerten Unterwasserökosysteme sind ziemlich faszinierend, da ihre Wedel über die Wasseroberfläche hin und her schwanken. Dank der Zodiac-Boote segeln wir vom Schiff zur Küste, wo wir einige der größten Königspinguinkolonien der Erde besuchen, einen geführten Spaziergang zwischen Seelöwen und Seeelefanten machen oder entlang von Bächen und grasbewachsenen Gletschern spazieren können.

Wir hoffen auch, die Überreste der blühenden Walfangstationen in Südgeorgien zu besuchen und Sir Ernest Shackleton unseren Respekt zu erweisen, dessen unglaubliche Überlebensreise ein Synonym für diese Insel ist. Wenn Sie eine optionale Aktivität ausgewählt haben, können Sie diese ausführen, wann immer die Bedingungen dies zulassen. Dies ist eine gute Zeit, um einen bequemen Platz im Beobachtungsraum zu finden oder zur Brücke zu gehen, um einen uneingeschränkten Blick auf die majestätische Küste Südgeorgiens zu erhalten.

Südgeorgien ist eine der erstaunlichsten natürlichen Umgebungen der Welt. Die Südgeorgien- und Südsandwichinseln sind nur ein Fleck in der Weite des Südatlantiks und liegen vollständig innerhalb der Konvergenz der Antarktis. Sie sind ein Paradies für einige der größten Wildtiergemeinden der Welt. Das umliegende Meer ist eines der produktivsten Gebiete der Erde und unterstützt das Leben von Millionen von Robben, Walen, Pinguinen und anderen Seevögeln. Eine Bergkette bildet das Rückgrat dieser langen, schmalen Insel.

Zwischen den Bergen bahnen sich zerschmetterte Gletscher ihren Weg durch unkrautiges Gras zur tief eingedrückten Küste, einer Landschaft, die ein Synonym für die epische Überlebensexpedition von Shackleton, Worsley und Crean ist. Die verlassenen und rostigen Walfangstationen und die Überreste von Entdeckern spiegeln den Lauf der Zeit wider, während Sommerarbeiter wissenschaftliche Projekte und Regenerationsprojekte durchführen. Während wir Südgeorgien erkunden, werden wir Gelegenheit haben, über Shackletons epische Reise nachzudenken. Wenn es die Bedingungen erlauben, planen wir, in die Fußstapfen von Shackleton, Worsley und Crean zu treten und die letzte Etappe ihrer Wanderung von Fortuna Bay nach Stromness abzuschließen.

Tag 14 bis 16 - Überqueren der Drake Passage

Heute enden unsere Landungen, wenn wir die Drake Passage für unsere Rückreise nach Südamerika betreten. Mit Vorträgen und Filmpräsentationen zur Vervollständigung unserer Antarktis-Erfahrung bleibt noch viel Zeit, um die Magie des Südlichen Ozeans und seiner Tierwelt zu genießen. Es ist Zeit zu reflektieren und zu debattieren, was wir gesehen und erlebt haben und welche Auswirkungen diese Reise auf unsere Lebenseinstellung hatte. Wenn wir uns der Spitze Südamerikas nähern, kann unser Kapitän in der Nähe des legendären Kap Hoorns segeln, wenn es Zeit und Wetter erlauben.

Tag 17 - Ushuaia

Am frühen Morgen segeln wir entlang des Beagle-Kanals. Wir erreichen das Dock des Hafens von Ushuaia, wo wir gegen 8:00 Uhr von Bord gehen. Wir verabschieden uns vom Expeditionsteam und den Mitreisenden, während wir alle unsere zukünftigen Reisen fortsetzen, hoffentlich mit einem neuen Gefühl für die immense Kraft der Natur. Die Reisekosten beinhalten einen Transfer ins Zentrum von Ushuaia oder zum Flughafen.

Hinweis: Am Ende der Reise empfehlen wir, bei Verspätungen keine Flüge zu buchen, die Ushuaia am Tag der Ausschiffung vor 12.00 Uhr verlassen.

Beispielroute: Alle beschriebenen Reiserouten dienen nur als Referenz. Die Programme können je nach Wetter- und Eisbedingungen in der Region sowie der Erreichbarkeit von Landungen und der Möglichkeit, lokale Wildtiere zu beobachten, variieren. Die endgültige Route wird vom Expeditionsleiter festgelegt. Flexibilität ist das Grundprinzip, um die Kreuzfahrt-Expedition zu genießen.

Karte der Route

 Südgeorgien und Falklandinseln in der M/V Sylvia Earle

Dienstleistungen

Dienstleistungen enthalten:
  • Transfer vom Flughafen zum Hotel.
  • Unterkunft Nacht am Tag vor der Abreise.
  • Halbtagestour durch die Stadt Ushuaia vor dem Einsteigen (Mittagessen nicht inbegriffen).
  • Gepäcktransfer vom Hotel in der Stadt Ushuaia zum Schiff
  • Transfer vom Pier in die Innenstadt oder zum Flughafen bei der Ausschiffung.
  • Bootsunterkunft in der gewählten Kabinenkategorie mit täglichem Kabinenservice.
  • Alle Mahlzeiten, Snacks, Tee und Kaffee während der Reise. Beinhaltet Hausweine, Biere und alkoholfreie Getränke.
  • Begrüßung und Abschiedsempfang des Kapitäns, der ein Vier-Gänge-Menü, Hauscocktails, Hausbier und -wein sowie alkoholfreie Getränke umfasst.
  • Alle Landausflüge und Segeln in Zodiac-Booten (Schlauchboot).
  • Bildungskonferenzen und Beratungsdienste des Expeditionsteams.
  • Zugang zu unserem Arzt an Bord für Fragen zu Schwindel. Es gilt ein Standardpreis von 60,00 USD.
  • Eine wasserdichte 3-in-1-Fleece-Expeditionsjacke.
  • Freie Nutzung von Stiefeln während der Reise.
  • Vollständige Informationen vor Abflug.
  • Hafenzuschläge, Genehmigungen und Landegebühren.
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Nationale oder internationale Flüge (außer den eingeschlossenen).
  • Transfers, die nicht in der Reiseroute aufgeführt sind.
  • Ankunft- oder Abflug Steuern am Flughafen.
  • Visa-, Pass- und Impfgebühren.
  • Reiseversicherung oder Notevakuierung Gebühren.
  • Hotels und Mahlzeiten, die nicht in der Reiseroute enthalten sind.
  • Optionale Ausflüge, die nicht in der Reiseroute enthalten sind.
  • Zuschläge für optionale Aktivitäten.
  • Alle persönlichen Gegenstände, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: alkoholische und alkoholfreie Getränke (außerhalb des Abendessens), Wäscheservice, persönliche Kleidung, medizinische Ausgaben, Trinkgelder, WLAN, E-Mail oder Telefongebühren.
  • Ein Trinkgeld von 15 USD pro Person und Tag für die Besatzung wird automatisch Ihrem Bordkonto hinzugefügt. Es liegt in Ihrem Ermessen, ob Sie das Trinkgeld entfernen, erhöhen oder verringern möchten, wenn Ihre Rechnung beglichen ist. Es ist nicht notwendig, den Mitgliedern des Expeditionsteams ein Trinkgeld zu geben. Dieser Trinkgeldbetrag ist für Suiten als Teil ihrer "Suite-Vorteile" enthalten.

Kontaktire Uns Reservierungen