Klassische Antarktis
Antarktischer Geist
in der M/V Greg Mortimer

Die klassische Reise in die Antarktis und zu den Südshetlandinseln mit der M/V Greg Mortimer. Es startet vom Hafen von Ushuaia in Richtung des antarktischen Kontinents, um die antarktische Halbinsel und die Südshetlandinseln zu entdecken. Sie kehren auf demselben Weg nach Ushuaia auf der großen Insel Feuerland zurück. Wie bei allen Reisen des M/V Greg Mortimer werden verschiedene Abenteuermöglichkeiten angeboten: Kajakfahren, Trekking, Camping, Schnorcheln, Skifahren und Fotografieren. Dieses Programm in der Antarktis ähnelt stark der Reise, die zu Weihnachten unternommen wird.

Klassische Antarktis auf dem M/V Greg Mortimer

12 tage - 11 nächte

Die Antarktis-Abenteuer beginnen in den Monaten Oktober und November. Abenteurer erkunden die Antarktis in ihrer ursprünglichsten Form. Erleben Sie die Wale, Pinguine und Robben, die sich beeilen, um die besten Plätze zum Werben, Füttern und Aufziehen zu finden. Kombinieren Sie kontinentale Landungen und Besuche historischer Stätten mit der Möglichkeit zum Kajakfahren. Klettern, Snowboarden und Schneeschuhwandern. Campen und fotografieren Sie polare Pastelllandschaften unter einer Sonne nahe Mitternacht.

Die Höhepunkte dieser Expedition in die Antarktis sind: Pinguinkolonien nisten in diesen Lebensräumen, segeln mit Zodiac-Booten zwischen vom Wasser geformten Eisbergen, besuchen historische Hütten und wissenschaftliche Stationen. Genießen Sie die Unterwasserwelt der Antarktis und die Anwesenheit von Robben und Walen. Kajakfahren oder Campen an Land in einem einzigartigen Erlebnis und Abenteuer. Die Antarktis in ihrer ursprünglichsten Form beobachten zu können. Im wahren Expeditionsstil ermutigen wir zu Erkundungen und Abenteuern und bieten Flexibilität in herausfordernden Umgebungen, so dass Sie alles sehen und tun können, was möglich ist. Diese Reiseroute ist nur eine Anleitung und kann sich aufgrund der Eis- und Wetterbedingungen ändern.

Klassische Antarktis auf dem M/V Greg Mortimer

Die Antarktis ist einer der einzigartigsten Plätzen in der Welt. Einzigartig ist wirklich die beste Bezeichnung für das weisse Kontinent. Es ist warscheinlich einer der wenigen Naturgebiete wo wir noch das Gefühl haben das wir auch nur Menschen sind und das wir in diesem Planet leben. In Antarktis beherrscht die Natur die Zeit und Raum und zwingt uns die Landschaften auf, deren Schönheit die übliche Einstufung entwischt. Tausende von Fotos oder stundenlange Videos reichen nicht aus um die Stille dieser entlegenden Region aufzunehmen, wo alles noch Uralt erscheint, fast unverändert. Es ist schwierig alles zu vergleichen und zu beschreiben was wir erfahren und sehen, Antarktis ist eine Erfahrung die man selbst erleben muss. Wir bieten Ihnen die beste Angebote an, damit sie dieses erleben können.

Es ist die ideale Expedition um die reizendsten Punkte der Südshetlandinseln und der antarktischen Halbinsel kennenzulernen, die Region mit der üppigsten Bioreserve vom weissen Kontinent. Mit dieser Alternative können wir das wilde Leben beobachten, dass sich in der polaren Umwelt abwickelt, heutzutage öde und leer, aber dass in prähistorischen Zeiten eine üppige Flora und Fauna besitzte. Während der gesamten Reise, spielen sich außergewöhnliche Berglandschaften ab, mit Schnee und Eis bedeckt, Hunderte von Gletschern und hoch aufragende Eisbergen, die langsam durch das kalte Wasser des antarktischen Sommer gleiten, wo die Sonne sich nicht im Horizont versteckt und die polare Nacht und Tag formt. Kein Landtier bewohnt dieses kalte Kontinent, aber das Leben in den Ozeans und Meere die die Antarktis umgeben entwickelt sich mit großer Vielfalt. Verschiedene Vogelarten wie Seeschwalben, Sturmvögel, Kormorane und Albatrosse unter anderen, teilen ihren Habitat mit Säugetieren wie Robben, Seelöwen, Wale und Schwertwale.

12 tage - 11 nächte

Antarktischer Geist

Tag 1 - Ushuaia

Wir erwarten Sie am Flughafen der Stadt Ushuaia, um Sie zu Ihrem Hotel im Stadtzentrum zu bringen.

Tag 2 - Einschiffung und Abfahrt aus dem Hafen von Ushuaia, vorheriger Besuch in der Stadt.

Während der Überquerung der Drakopassage nutzen wir die Zeit, um uns die Biologie, den Lebensraum und das Verhalten der Kaiserpinguine zu verinnerlichen. Unser Fotograf wird uns auf die speziellen Lichtverhältnisse vorbereiten, auf die wir während der Besichtigung der Kaiserpinguine treffen werden. Die Drakopassage, auch als Mar de Hoces bezeichnet, trennt Südamerika von dem weißen Kontinent und befindet sich zwischen Kap Hoorn (Chile) und den Shetlandinseln des Südens (Antarktis), indem es den Pazifischen Ozean im Westen mit der Schottischen See im Osten verbindet. Wenn wir in der Nähe der Meerenge Gerlache oder der Küste Danco entlang segeln, werden wir Berge beobachten, die von gewaltigen Gletschern bedeckt sind. Wir werden Robben beim Sonnen in der Eisscholle beobachten oder einen Haufen Pinguine, die Nahrung zu sich nehmen, wenn wir an ihnen vorbeisegeln. Geschichte, Fauna, Landschaften: Die Antarktis verfügt über alles. Während dem ausführlichen Lehrprogramm, wird uns der Historiker etwas über die Entwicklung der Region erklären, indem er auf die Konstruktionsreste hinweist, wo die Forscher dank der Hoffnung und des Fettes der Robben fortbestanden haben. Der Vogelkundler wird uns zum Ufer führen und uns helfen, die verschiedenen Vogelgattungen zu identifizieren. Wir werden mit einem Gletscherkundler zu einer Bucht reisen können, die voller Eisschollen mit unglaublichen Farben ist.

Tag 3 - Drake-Passage

Zu Beginn der Überquerung der Drake-Passage nutzen wir unsere Zeit, um uns mit den Bewegungen des Meeres vertraut zu machen. Unser Expeditionsteam bereitet Sie mit wichtigen Richtlinien und Biosicherheitsverfahren auf die erste Landung vor und beginnt mit unserem Konferenzprogramm, damit Sie mehr über die Geschichte, die Tierwelt und die Umwelt der Antarktis erfahren. Unsere Erfahrungen mit Wildtieren beginnen, wenn wir die vielen Meeresvögel beobachten und fotografieren, darunter majestätische Albatrosse und Riesensturmvögel, die uns folgen. Sie steigen und fallen geschickt und nutzen die vom Schiff erzeugten Luftströmungen, um an Schwung zu gewinnen.

Tag 4 - Wir nähern uns den Südshetlandinseln

Am vierten Tag nähern wir uns den Südshetlandinseln und der Spitze der Antarktischen Halbinsel, die Emotion ist mit jedem der Treffpunkte auf einer der Aussichtsplattformen spürbar, am Horizont sehen wir die ersten Eisberge. Der Ozean bekommt eine neue Perspektive, sobald wir uns unterhalb der Konvergenz der Antarktis befinden und von der surrealistischen Präsenz schwimmender Eisskulpturen umgeben sind. Es ist wahrscheinlich, dass die Erinnerung an Ihre erste große Eisbergsichtung während Ihres ganzen Lebens bei Ihnen bleibt. Wenn das Wetter es zulässt, können wir am späten Nachmittag unsere erste Landung in der Antarktis versuchen.

Tag 5 bis 9 - Antarktischen Halbinsel

In den nächsten Tagen haben wir eine Vielzahl von Möglichkeiten, und je nach Eis- und Wetterbedingungen können wir die Westseite der Antarktischen Halbinsel erkunden. Unser erfahrenes Expeditionsteam, das unzählige Reisen in diese Region unternommen hat, wird diese Erfahrung nutzen, um unsere tägliche Reise zu gestalten. Dadurch können wir das Klima, die Eisbedingungen und die Wildtiermöglichkeiten voll ausnutzen.

Da wir so weit im Süden sind, werden wir ungefähr 18 bis 20 Stunden Tageslicht erleben und die Tage können so beschäftigt sein, wie Sie möchten. Im Allgemeinen werden wir zwei Landungen oder Ausflüge in Zodiac-Booten versuchen. Während dieser Reise besteht die Möglichkeit, an Land zu campen (wetterabhängig). Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, den Abenteuerstil auszuprobieren, den Scott, Shackleton und andere legendäre Entdecker der Antarktis erlebt haben, wenn auch mit etwas besserer und komfortablerer Ausrüstung! Seien Sie versichert, dass unser warmes und komfortables Boot mit seinen heißen Duschen nicht weit entfernt ist!

Es gibt viele interessante Orte, die wir besuchen können, und unsere Reiseroute ist bewusst flexibel, damit wir die besten Orte des Tages entsprechend den Eis- und Wetterbedingungen auswählen können. Einige der Orte, an denen wir navigieren, aussteigen, spazieren gehen, fotografieren oder die spektakuläre Tierwelt beobachten können, sind: Wunderschöne geschützte Buchten rund um die Antarktische Halbinsel, umgeben von herrlichen Gipfeln und spektakulären Gletschern. Diese Gebiete bieten Schutz für Wale, während wir die Augen offen halten, um Buckelwale, Killerwale, Nerze und Krabbenrobben zu beobachten, während wir Buchten in Zodiacs erkunden. Wildtierreiche Inseln, auf denen wir Weddellrobben beobachten, Pinguine, die ihre Familien auf felsigen Klippen erziehen, nisten Möwen, Seelöwen und Seeelefanten, denen der Strand gehört.

Lemaire-Kanal: Wenn die Eisverhältnisse es zulassen, könnte es einer der Höhepunkte unserer Reise sein, still auf dem M / V-Aussichtsdeck Greg Mortimer zu stehen, während das Schiff den engen Lemaire-Kanal entlangfährt. Die Klippen ragen zu beiden Seiten des Schiffes bis zu 700 Meter aus dem Meer. Das Wasser kann manchmal so ruhig sein, dass sich die Berge in der Oberfläche des Kanals spiegeln und es ist klar, warum dieser Kanal oft als "Kodak Alley" bezeichnet wird. Die gigantischen Eisberge können den Kanal blockieren und für Kapitän und Besatzung eine Herausforderung für die Navigation darstellen. Gelegentlich können sie sogar unsere Passage behindern.

Tag 10 bis 11 - Rückfahrt nach Ushuaia über die Drakepassage

Bei der Rückfahrt über die Drakopassage nach Ushuaia werden wir uns ganz privilegiert fühlen, die Antarktis betreten zu haben. Das Abenteuer wird uns immer begleiten. Sie werden bereits an Ihre nächste Reise denken, da die Anziehung der Antarktis sehr stark ist, so wie es viele vorher erlebt haben.

Tag 12 - Ushuaia

Am frühen Morgen segeln wir durch den Beagle-Kanal, bevor wir am Ushuaia-Pier ankommen, wo wir gegen 8:00 Uhr von Bord gehen können. Wir verabschieden uns vom Expeditionsteam und Mitreisenden und beinhalten einen Transfer ins Zentrum von Ushuaia, bevor es zum Flughafen weitergeht.

Anmerkung: Bitte beachten Sie, dass alle unsere Reiseprogramme abhängig sind von den Wetterbedingungen und nicht immer ist ein Landgang gewährleistet. Reisen in die Antarktis sind flexibel und nie ist eine Reise gleich der anderen, daher dienen die Details der Reiseroute lediglich der Veranschaulichung und als Referenz.

Karte der Route

 Klassische Antarktis auf dem M/V Greg Mortimer

Dienstleistungen

Leistungen umfassen:

  • Flug von Punta Arenas nach Puerto Williams
  • Transfer from Puerto Williams’ airport to Polar Pioneer, including Puerto Williams town and surrounds tour
  • Accommodation during the voyage
  • Access to our on board doctor and basic medical services
  • Loan of gumboots during the voyage
  • Daily cabin service
  • Comprehensive pre-departure information
  • Aurora Expeditions waterproof jacket
  • An Antarctic wildlife guide
  • A printed photo book produced with imagery from your voyage (one per booking)
  • Port taxes and charges
  • All entry fees to historic landings sites

Dienstleistungen beinhalten nicht:

  • International or domestic flights to or from ship, unless specified
  • Transfers not mentioned in the itinerar
  • Airport arrival or departure taxes
  • Visa, passport, and vaccination charges

Kontaktire Uns Reservierungen Download PDF