Trekking Patagonien Schwierigkeitsgrad Mäßig

Trekkings mit dem mittleren Schwierigkeitsgrad in Patagonien, sind moderate Wanderungen, deren Zielgruppen sind in der Regel Menschen mit der Seele eines Abenteurers mit wenig Erfahrung auf langen Strecken, obwohl die Anforderung dennoch eine gute Kondition zu haben ist, und wenn möglich, mal eine Wanderung von ähnlicher Intensität gemacht zu haben. Die Wege und Pfade die wir wandern sind nicht schwer, aber es ist dennoch ratsam, gut vorbereitet zu sein, wie beim Patagonien Trekking Full, ein Programm durch die 3 wichtigsten Nationalparks in Patagonien: Nationalpark Los Glaciares (Calafate und Chaltén), Torres del Paine (Chile) Nationalpark und Feuerland-Nationalpark (Ushuaia) am letzten Zipfel der Erde.