Trekking in Patagonien & Nordwesten Argentiniens

Argentinian Explorer bietet Ihnen Trekking durch Patagonien und den Nordwesten, in Argentinien und Chile. Die verschiedenen Wanderungen unterteilen sich wie folgt: Wanderungen durch Patagonien und in Wanderungen im Nordwesten. Die kombinierten Wanderungen sind ausgedehnte Wanderungen, die sich über zwei Regionen der beiden Länder Argentinien und Chile erstrecken, ausgehend vom südlichen Patagonien bis zum Nordwesten. Im südlichen Patagonien unternehmen wir Wanderungen durch El Calafate und El Chaltén, gelegen im Nationalpark Los Glaciares, in Ushuaia im Nationalpark Tierra del Fuego und in der Nähe von Puerto Natales in Chile, gelegen im Nationalpark Torres del Paine. Im Nordwesten wandern wir durch die Schlucht von Humahuaca, durch la Puna und die Wüste von Atacama.

Trekking in Patagonien und Nordwesten Argentiniens

Betreffend des Schwierigkeitsgrades nehmen wir drei Klassifizierungen vor: Als intensiv werden solche Wanderungen eingestuft, für die man gut trainiert sein muss und bereits Trekking-Erfahrung gesammelt haben sollte. Als mittelschwer bezeichnen wir solche Wanderungen, für die man in einem guten Gesundheitszustand sein sollte, aber keine Trekking-Erfahrung benötigt. Und als leicht werden solche Wanderungen eingestuft, die für alle Personen geeignet sind, die gut zu Fuß sind.

Wandern durch Patagonien

Die Nationalparks, in denen die Wanderungen realisiert werden.

  1. Tierra del Fuego Nationalpark (Ushuaia)
  2. Torres del Paine Nationalpark (Paine, Chile)
  3. Los Glaciares Nationalpark (Calafate y Chaltén)
  4. Torres del Paine Nationalpark (Chile)

Es bestehen 10 Möglichkeiten für Trekkings im Patagonien:

  1. Patagonien Trekking Adventure Full (Intensiv Trekking)
  2. Patagonien Trekking Adventure Vip (Mäßig Trekking)
  3. Komplettprogramm Trekking in Patagonien (Mäßig Trekking)
  4. Glaciers & Trekking Torres del Paine (Leicht Trekking)
  5. Wandern Torres del Paine Trekking & Patagonien Feuerland (Leicht Trekking)
  6. Perito Moreno Gletscher & Fitz Roy Trekking (Leicht Trekking)
  7. Torres del Paine Patagonien trekking (Leicht Trekking)
  8. Abenteuer Trekking Chalten (Mäßig Trekking)
  9. Die “W” des Torres del Paine (Intensiv Trekking)
  10. Patagonien Trekking Kontinentales Eis (Intensiv Trekking)

Die Wanderungen beginnen im südlichen Patagonien (Ushuaia+Paine+Calafate+Chaltén) und führen bis ins nördliche Patagonien. (Bariloche+San Martín de los Andes+Junín de los Andes). Von allen Rundwegen ist der meistgewählte Patagonia Trekking Full; es handelt sich um eine Wanderung mit dem Schwierigkeitsgrad mittel bis leicht, die jeder Teilnehmer in gutem Gesundheitszustand und Lust am Wandern bewältigt. Der Vorzug dieses Programmes liegt darin, dass Sie alle drei Nationalparks des südlichen Patagoniens kennenlernen. Die Wanderung Patagonia Trekking Adventure Full ist die intensivste. Zwar ist keine Trekking-Erfahrung notwendig, es werden allerdings täglich sieben Stunden Wandern mit lediglich kurzen Zwischenstopps bewältigt.

Auch bei diesem Programm lernen Sie die drei Nationalparks kennen. Im Fall des Programms der kontinentalen Eisberge und der Strecke Ruta de los Glaciares ist das Niveau intensiv und ähnelt bereits einer Expedition. Ein weiteres Intensivprogramm ist das Trekking am Fitz Roy und das am Torres del Paine. Für die, die weniger Stunden täglich laufen und weniger anspruchsvolle Wege wandern wollen, empfehlen wir die Programme Patagonia Discovery, Patagonia Explorer, Glaciar Perito Moreno und Fitz Roy Trekking, und sogar Patagonia Trekking Full, da Ihnen dieses Programm ebenfalls keine größeren Anstrengungen abverlangt und somit für jedermann geeignet ist.

Wanderungen im Nordwesten

Die Wanderungen im Nordwesten werden in der Schlucht von Humahuaca, in Jujuy und in San Pedro de Atacama in Chile durchgeführt. Im Norden Argentiniens werden die ältesten Dörfer Saltas und Jujuys abgelaufen, wo wir auf die Kultur der indigenen Bevölkerung, der Incas und Kollas, treffen. In Salta stechen hervor die Weinregion Cafayate und in Jujuy die hiesige Schlucht zusammen mit seiner prekolonialen Bevölkerung wie etwa die der Tilcara, Uquía, Iruya oder Purmamarca, bekannt durch den Berg Cerro de los Siete Colores. In la Puna ragen neben Humahuaca auch die Salzseen Salinas Grandes heraus. Es lohnt auch eine Wanderung durch den Urwald der Yungas, welche wir ebenso anbieten. Im Norden Chiles kommen wir in San Pedro de Atacama an, um von dort aus zur Wüste von Atacama aufzubrechen, eine der trockensten Regionen der Welt, umgeben von Lagunen wie etwa der Laguna Altiplánicas de Miscanti oder der Laguna Miñiques.

Dort beobachten wir den Flug des Kondors oder erfreuen uns an den Farben der Flamencos, die in den Lagunen zu Hause sind. Wir genießen auch die Salzseen und die unglaublichen Geysire mit ihren enormen Säulen aus schäumender Gicht. Wir empfehlen die Wanderungen Salta, Uyuni & Atacama, nicht nur, da sie gleichzeitig Argentinien und Chile umfassen, sondern auch, da Sie einen kompletten Eindruck der Hochebene, der Schlucht und der Salzseen erhalten und Sie bis nach Bolivien gelangen, um dort den Salzsee Uyuni abzulaufen. Diese Wanderungen hinterlassen nicht nur bleibende Eindrücke von einzigartigen Landschaften, sondern Sie nähern sich auch den Lebensformen von vor tausenden Jahren an, während Sie die Pfade ablaufen, die als erste die Kollas und Incas beschritten. Die Anbauflächen der Terassen, auf die Sie in den höhergelegenen Tälern treffen, werden Sie beeindrucken und ebenso die grasenden Tiere in den Schluchten. Die Warmherzigkeit der Menschen wird Sie mit Dankbarkeit erfüllen; auf Wegen, wo Sie sich in der vergangenen Welt unserer Vorfahren wähnen.

Es bestehen 6 Möglichkeiten für Trekkings im Nordwesten:

  1. Nordwesten Trekking (mittlerer Schwierigkeitsgrad)
  2. Überfahrt Norden Argentiniens (mittlerer Schwierigkeitsgrad)
  3. Salta, Uyuni & Atacamawüste Trekking (mittlerer Schwierigkeitsgrad)
  4. Atacamawüste & Humahuaca Trek (leicht)
  5. Atacamawüste Trekking (mittlerer Schwierigkeitsgrad)
  6. Puna & Yungas Trekking (mittlerer Schwierigkeitsgrad)

Die Wanderungen sind mittelschwer, was bedeutet, dass keine Wandererfahrung notwendig ist und dass sie für jeden zugänglich ist, der den Norden Argentiniens und Chiles kennenlernen möchte. Auch der Atacama & Humahuaca Trek sind einfache Programme, mit geringem Schwierigkeitsgrad. Die Rundwege können zwischen den Monaten Oktober und April abgelaufen werden, au?er dem Atacama Trekking, welches ganzjährig möglich ist.