Das W von Torres del Paine

Dieses ist der klassische Weg, um die Torres zu besuchen, der traditionsreichste innerhalb des Nationallparks und er wird von der gro?en Mehrheit der Abenteurer gewählt, die die Herausforderung auf dem Berg Paine suchen. Es werden einzigartige und beindruckende Landschaften durchquert, wie etwa das Tal Valle del Francés und der Gletscher Grey.

Die W des Torres del Paine

10 tage - 9 nächte

Der "W" der Torres ist der vollständigste Rundweg. Er führt uns auf den wichtigsten Pfaden des Nationalparks Torres del Paine entlang, vom Fuße der Torres aus bis zur Wanderung durch das Tal Valle del Francés und das Tal Valle del Lago Grey; diese Wanderung ist einfach fantastisch.

Die W des Torres del Paine

Der Nationalpark Torres del Paine ist Teil des nationalen chilenischen Schutzprogramms für naturbelassene Gebiete. Er befindet sich etwa 112 km von Puerto Natales und etwa 315 km von Punta Arenas entfernt. Gegründet am 13. Mai 1959 wurde er von der Unesco im Jahre 1978 zum Biosphärenreservat erklärt. Der "W" de las Torres ist der bekannteste aller Wanderwege in dieser Region. Die Torres del Paine sind gigantische Monoliten aus Granit, die sich einst von der Steinmasse ablösten und über Jahrhunderte durch Erosionen, Gletscher, Wasserströme und Winde geformt wurden. Sie bilden drei Türme aus. Der zentrale Turm ist um die 2.800 Meter hoch, der nördliche Turm ist mit 2.600 Meter etwas niedriger und der südliche Turm ist mit 2.850 Metern der höchste der drei.

Die Route „W“ führt durch die drei wichtigsten Gebiete des Parks:

Am Fuße der Torres

Dies ist das bekannteste Wegstück des Parks und somit auch das am häufigsten frequentierte. Wir brechen auf in Richtung des Tals Valle del Río Ascensio. Wir überqueren den Fluss río Ascensio auf einer alten Hängebrücke. Sind wir bereits etwas weiter auf diesem Pfad gekommen, haben wir zwei Möglichkeiten: Entweder wir biegen links ab und wandern weiter bis zum Fuße der Torres oder aber wir biegen rechts ab und gelangen zu den Cuernos. Nehmen wir die Abkürzung nach links zum Fuße der Torres erwartet uns ein sehr steiler Anstieg, danach allerdings auch wieder der leichtere Abstieg ins Tal. Dann duchqueren wir einen Wald aus Lenga-Bäumen, hier ist die Steigung weniger stark und wir kommen an einigen Quellen vorbei. Dann aber ist die Steigung wieder ausgeprägter, gerade dort, wo der zweite Abzweig zu sehen ist. Der Pfad schlängelt sich durch Gebiete mit ausgeprägten Steinformationen. Wenn wir 700 Höhenmeter erreicht haben, sind wir am östlichen Punkt der Lagune angelangt. Von hier aus haben wir einen herrlichen Ausblick auf die Torres und auf die Berge Peineta und Nido de Cóndores.

Valle del Francés

Diesen Abschnitt bewältigen wir in zwei tagen. Diese Etappe ist einfacher, mit weniger Steigungen. Es ist wahrscheinlich, dass wir Kondore sichten. Der Weg dieser zweiten Etappe ist sehr schön, er führt am See Lago Nordensköld entlang, und ist daher eher eben. Sie werden beeindruckende Landschaften zu Gesicht bekommen. Wir lassen den Berg Monte Almirante Nieto links liegen und es geht weiter bergabwärts, um den See Nordensköld herum. Bevor wir den Zeltplatz Los Cuernos erreichen, müssen wir einen schwierigen Zick-Zack-Kurs absolvieren. In der ersten Nacht schlafen wir in der Schutzhütte Los Cuernos, welche kleiner ist als die der Torres, welche am Fuße der Cuerno Este (2.200m) liegt. Am Folgetag haben wir wiederum auf einem Teilstück einen Zick-Zack-Kust zu bewältigen, bevor wir zum Zeltplatz Zeltlager Italiano gelangen. Wir lassen das Zufluchtsstätte Italiano zurück und wandern weiter bergab zum und um den See Lago Skottberg herum (Man kann auch einen Umweg machen, bevor man am britischen Zeltlager ankommt, um die unbeschreiblichen Ausblicke auf das Tal Valle del Francés zu genießen; so müssen Sie 6,5 km mehr zurücklegen). Auf der Strecke können wir den Berg Cerro Paine Grande mit seinen 3.000 Metern Höhe bestaunen. Während des Aufstieges genießen wir den Gletscher Glaciar Francés. Wir laufen durch den Wald ins Tal hinab.

Valle del Glaciar Grey

Dies wird einer der spektakulärsten tage, was dem Ausblick auf den Gletscher Grey geschuldet ist. Während des Verlaufs unserer heutigen Wanderung werden wir auf keine größeren Schwierigkeiten stoßen, wir umlaufen Teile des Sees Lago Grey bis wir einen Aussichtspunkt erreichen. Ein nicht unbedeutendes Gefälle führt uns in den Wald und schließlich gelangen wir zum Zeltplatz Grey. Zusammenfassend kann man also sagen, dass der traditionelle Rundweg “W” der Torres del Paine uns durch die drei wichtigsten Täler des Parks führt: Das Tal Valle de las Torres, das Tal Valle del Francés (Cuernos del Paine und Paine Grande) und das Tal Valle del Glaciar Grey.

Berge, Seen, Gletscher und Wälder aus legendären Nothofagus-Bäumen, gemeinsam mit der heimischen Tierwelt sorgen für eine ideale Szenerie für dieses klassische Trekking. Wir gelangen in den Nationalpark Torres durch das Eingangstor Guarderia Laguna Amarga und wir zelten auf dem Zeltplatz Las Torres. Der erste Pfad, den wir ablaufen, führt am Fuße der Torres entlang, dabei durchqueren wir das Tal Valle del Río Ascencio. Danach laufen wir weiter bis ins zweite Tal: Valle del Francés. Von den Torres aus laufen wir zu den Cuernos del Paine, von dort aus können wir den See Lago Nordenskjöld sehen. Um den Rundweg abzuschießen, laufen wir weiter ins dritte Tal: Valle del Glaciar Grey

10 tage - 9 nächte

Tag 1 - Ankunft in Calafate

Empfang am Flughafen von Calafate und Überführung ins Hostel oder Gästehaus, je nach gewählter Unterbringungsart.

  • Unterkunft: Herbergezimmer mit gemeinsamen Bad // Gasthauszimmer Doppel- oder Einzelbasis mit privatem Bad
  • Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Abendessen
  • Von / Bis zu: El Calafate / El Calafate

Tag 2 - Bis zum Nationalpark Torres del Paine über Guardería Lagune Amarga

Wir lassen Argentinien zurück, um uns ins Nachbarland Chile zu begeben. Nachdem wir an der Grenzstation "Cancha Carrera" die Formalitäten erledigt haben, fahren wir weiter zum Nationalpark Torres del Paine, welcher von der Unesco als Schutzgebiet eingestuft wurde. Wir betreten den Park am Eingang Guardería Laguna Amarga. Der Name geht zurück auf die Estancia "Laguna Amarga", die sich in dieser Gegend befindet. Sie liegt etwa 115 km von Puerto Natales entfernt. Der Pfad beginnt am Eingang des Parks, wir legen 7 km zurück bis wir an der Estancia angekommen sind. Wir sind nun auf einer Höhe von 600 Metern über dem Meeresspiegel. Wir zelten auf dem Zeltplatz Las Torres.

  • Unterkunft: Vollausgerüstetem Zeltlager, Doppelbasis, Las Torres (Gebiet mit Dienstleistungen)
  • Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
  • Von / Bis zu: El Calafate / Nationalpark Torres del Paine
  • Dauer: 6 Studen
  • Schwierigkitsgrad: Leichte Schwierigkeiten

Tag 3 - Wanderweg zum Fuße der Torres durch das Tal Valle del River Ascencio

Wir frühstücken auf dem voll ausgestatteten Campingplatz der Torres. Wir laufen die Pfade zu den Torres del Paine ab. Das Trekking beginnen wir an den Faltungen des Monte Almirante Nieto, der am Fluss Río Ascensio entlang führt. Dann erwartet uns ein steiler Anstieg, den wir zurücklegen müssen, um ins Tal Valle del Río Ascensio zu gelangen. Dann geht´s weiter zur chilenischen Schutzhütte, die wir nach zwei Stunden Fußmarsch mit wiederum stetigem Anstieg erreichen. Unsere Wanderung führt uns weiter durch die Wälder Nothofagus, dann gelangen wir zum Zeltplatz am Fuße der Torres. Dieses ist der Ausgangspunkt für viele Bergsteiger, die sich zum Ziel gesetzt haben, die vertikalen Steilwände von über 880 Metern zu überwinden. Später gelangen wir zum Aussichtspunkt der Torres, ein Amphietheater das die Natur selbst erschaffen hat; mit einer herrlichen Sicht. Wir befinden uns am Fuße der Steilwände aus Granit, die über 2700 hoch sind. Von hier aus blicken wir auf den Torre Sur, Central und Norte, das zu Hause von zahllosen Kondoren. Außerdem sehen wir von hier aus die nördliche Seite des Monte Almirante Nieto. Wir können auch die Morrena erkennen, eine Steinformation, die 1.000 Meter Höhe erreicht. Dann kehren wir auf dem gleichen Pfad zurück.

  • Unterkunft: Vollausgerüstetem Zeltlager, Doppelbasis, Las Torres (Gebiet mit Dienstleistungen)
  • Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
  • Von / Bis zu: Zeltlager de Las Torres / Valle del River Ascensio / Mirador de Las Torres
  • Dauer: 4 Studen
  • Schwierigkitsgrad: Zwischenschwierigkeit

Tag 4 - Von den Torres bis zu den Cuernos del Paine, und zum See Lago Nordenskjöld

Nach dem Frühstück brechen wir auf in Richtung "Travesía del Nordenskjöld". Diese Strecke bedeutet für uns zwei tage Wandern mit mittlerem Schwierigkeitsgrad, wir laufen vom Zeltplatz im Tal Valle del Río Ascencio bis zum Zeltplatz in Pehoé. Wir übernachten in der Schutzhütte Paso Los Cuernos; nach drei Stunden Wandern. Dieser Wanderweg wird uns die heimische Fauna der südlichen Zone der Ufer des Río Paine näher bringen. Wir beobachten verschiedenste Säugetiere und Vögel des Nationalparks Torres del Paine und lernen den südlichen Teil des Sees ebenso wie die Torres und den Monte Almirante Nieto kennen. Die Schutzhütte Paso Los Cernos verfügt über 32 Betten, ein Restaurant und sanitäre Einrichtungen mit Duschen und Warmwasser. Sie befindet sich an den Ufern des Sees Nordenskjöld, umgeben von Wäldern aus Notofaghus (coihues) und liegt inmitten des Schutzgebietes Torres und Valle Francés. Unsere Strecke führt am See Nordenskjöld und am Fuße der Cuernos del Paine entlang. Wir sind etwa drei Stunden unterwegs.

  • Unterkunft: Geteiltem Zimmer, Schutzhütte Los Cuernos
  • Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
  • Von / Bis zu: Zeltlager de Las Torres / Schutzhütte Paso Los Cuernos
  • Dauer: 3 Studen
  • Schwierigkitsgrad: Leichte Schwierigkeiten

Tag 5 - Trekking bis zum Tal Valle Francés

Frühstück auf dem voll ausgestatteten Campingplatz. Wir führen unsere Wanderung durch den Nationalpark Torres del Paine fort in Richtung des Tals Valle Francés, ein Bergtal, das sich vom Inneren des Berges bis zum See Nordenskjöld erstreckt. Von Osten her ist es durch die Cuernos geschützt und von Westen her durch den Paine Grande, welcher 3.000 Meter Höhe übersteigt. Wir folgen dem Pfad durch das Tal und erreichen herrliche Aussichtspunke, die sich inmitten eines natürlichen Amphietheaters befinden, denn die beeindruckenden nadelähnlichen Bergspitzen und -wände geleiten uns ständig auf unserem Weg. Cuernos, Espada, Máscara, Hoja, Aleta de Tiburón, Catedral und Paine Grande. Die Wälder aus Coihues und die Gletscher des Paine Grande bescheren uns ein einzigartiges Spektakel auf diesem Weg. Wir gelangen auf dem selben Pfad bis ins Tal Valle Francés. Danach geht´s weiter in westlicher Richtung am Rand des Sees Skottberg entlang bis wir den Zeltplatz im Schutzgebiet Pehoé erreichen.

  • Unterkunft: Vollausgerüstetem Zeltlager, Doppelbasis, Schutzhütte Pehoe (Gebiet mit Dienstleistungen)
  • Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
  • Von / Bis zu: Schutzhütte Paso Los Cuernos / Schutzhütte Pehoe
  • Dauer: 9 Studen
  • Schwierigkitsgrad: Intensiver Schwierigkeit

Tag 6 - Wandern bis ins Tal Valle del Gletscher Grey

Frühstück auf dem voll ausgestatteten Campingplatz. Wir beginnen unsere Wanderung ins Tal Valle del Lago und zum Gletscher Grey, der aus den patagonischen Eisfeldern im nördlichen Sektor des Sees hervorsticht. Dieser ist umgeben von Wäldern aus Lengas und Morenas. Der Gletscher Grey ist Teil der südlichen Eisfelder, er ist etwa 6 km breit und erreicht eine Höhe von über 30 Metern. Seine bläuliche Farbe entsteht aufgrund der Lichtaufnahme des Eises. Es handelt sich um einen Gletscher, der sich zurückbildet, was aufgrund der ansteigenden mittleren Temperaturen und den veränderten Niederschlägen in der südlichen patagonischen Region geschieht. Vom Gletscher Grey brechen Eisbrocken mit bläulicher Farbe ab, die von den patagonischen Winden in südliche Richtung abgetrieben werden. Wir laufen weiter auf dem Weg für weitere zwei Stunden bis wir zu den Aussichtspunkten gelangen, von denen aus wir den See und den Gletscher in seiner vollen Schönheit bestaunen können. Später erreichen wir einen weiteren Aussichtspunkt, der uns direkt vor den Gletscher positioniert, an einen privilegierten Standort. Die Strecke führt durch einen Wald aus Notros, welche eine rötliche Blume ist und ein patagonisches Symbol darstellt. Wir lernen eine dichte Vegetation aus Matorrales kennen, welche durch das Eis geschützt sind, das den Paine Grande überzieht. Dann kehren wir endlich ins Schutzgebiet Pehoé zurück.

  • Unterkunft: Vollausgerüstetem Zeltlager, Doppelbasis, Schutzhütte Pehoe (Gebiet mit Dienstleistungen)
  • Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
  • Von / Bis zu: Zufluchtsstätte Pehoe / Valle del Gletscher Grey / Zufluchtsstätte Pehoe
  • Dauer: 8 Studen
  • Schwierigkitsgrad: Intensiver Schwierigkeit

Tag 7 - Wir fahren auf den Gewässern des Sees Lago Pehoé bis nach Puerto Pudeto.

Wir frühstücken ein wenig später als gewöhnlich auf dem voll ausgestatteten Zeltplatz und ruhen uns am vormittag aus nach den zurück liegenden Wanderungen. Nach der wohlverdienten Ruhepause legen wir ab und fahren per Boot auf den kristallklaren Gewässern des Sees Pehoé bis wir Puerto Pudeto erreichen, wo wir einen Bus bis zum Zeltplatz Pehoé nehmen. Der See Pehoé befindet sich im Zentrum des Nationalparks Torres del Paine. Nach dem Mittagessen nehmen wir unsere Fahrt wieder auf bis wir an den wunderschönen Wasserfall Salto Grande gelangen, und nach einer Wanderung von weniger als einer Stunde erreichen wir die Strände des Sees Nordenskjöld. Wir übernachten auf dem Zeltplatz von Pehoé.

  • Unterkunft: Vollausgerüstetem Zeltlager, Doppelbasis, Pehoe (Gebiet mit Dienstleistungen)
  • Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
  • Von / Bis zu: Zufluchtsstätte Pehoe / Salto Grande / Zeltlager Pehoe
  • Dauer: 1 Zeit
  • Schwierigkitsgrad: Leichte Schwierigkeiten

Tag 8 - Westlicher Sektor des Nationalparks Torres del Paine

Frühstück auf dem voll ausgestatteten Campingplatz. Wir lernen die westliche Zone des Nationalparks Torres del Paine kennen, und machen eine Wanderung an der südlichen Küste des Sees Lago Grey entlang, welche geprägt ist von Eisschollen. Dann nehmen wir den Anstieg zum Aussichtspunkt Ferrier, von wo aus wir einen kompletten Panorama-Blick auf den massiven Paine und auf die komplette Bergkette der Anden haben; vor allem aber stechen die Gletscher Grey und Pingo ins Auge. Wir verbringen die Nacht auf dem Campingplatz Pehoé.

  • Unterkunft: Vollausgerüstetem Zeltlager, Doppelbasis, Pehoe (Gebiet mit Dienstleistungen)
  • Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
  • Von / Bis zu: Zeltlager Pehoe / Costa Sur del Lake Grey / Zeltlager Pehoe
  • Dauer: 3 Studen
  • Schwierigkitsgrad: Leichte Schwierigkeiten

Tag 9 - Rückkehr nach Calafate

Wir frühstücken auf dem voll ausgestatteten Zeltplatz, um danach unsere Rückreise nach Argentinien anzutreten, wir fahren wieder nach Calafate.

  • Unterkunft: Herbergezimmer doppelt oder dreifach mit privatem Bad
  • Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück
  • Von / Bis zu: Zeltlager Pehoe / El Calafate

Tag 10 - El Calafate

Frühstück im Hostel. Sie werden zum Flughafen von Calafate überführt. Ende des Trekkings.

  • Unterkunft: Herbergezimmer doppelt oder dreifach mit privatem Bad
  • Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück
  • Von / Bis zu: El Calafate / Flughafen von Calafate

Dienstleistungen

Servicios Incluyen:

  • Zweisprachiger Tourleiter während des gesamten Trekkings
  • Bergführer
  • Schifffahrt auf dem Lago Pehoe
  • Die Transfers während des Trekkings (reguläre und private)
  • Unterkunft je nach gewählter Strecke
  • Die im Programm angegebenen Gerichte

Servicios no Incluyen:

  • Eintritt in die Nationalparks
  • Krankenversicherung
  • Lebensversicherung
  • Trinkgelder
  • Getränke
  • Flugtickets
  • Zusätzliche Exkursionen und jeden Service, der nicht im Reiseprogramm aufgelistet ist

Saison 2016-2017

Preise und Ausgänge der Trekking in Patagonien 2016-2017

10 Tagen / 09 Nächte
Preise
SAISON Spanische Sprache Andere Sprachen
GÄSTEHAUS ZIMMER DOPPELZIMMER EINZELZIMMER GÄSTEHAUS ZIMMER DOPPELZIMMER EINZELZIMMER
Saison Hochsaison 2.623 USD 2.741 USD
Saison Nebensaison 2.494 USD 2.611 USD
Abflüge (Spanische Sprache / Englisch Sprache)
OKt NOV DEZ JAU FEB MÄR
Start Ankunft Start Ankunft Start Ankunft Start Ankunft Start Ankunft Start Ankunft
25OKt16 03NOV16 08NOV16 17NOV16 06DEZ16 15DEZ16 03JAU17 12JAU17 14FEB17 23FEB17 14MÄR17 23MÄR17
22NOV16 01DEZ16 20DEZ16 29DEZ16 17JAU17 26JAU17 28FEB17 09MÄR17
31JAU17 09FEB17
Unterkunft
Unterkunft 01 02 03 04 05 06 07 08 09
Haus Doppel - Einzelzimmer mit eigenem Bad
Vollausgerüstetes Zeltlager Doppelbasis (Gebiet mit Dienstleistungen)
Schutzhütte mit geteiltem Zimmer und gemeinsamen Bad

7 Tage und 6 Nächte

Tag 1 - Puerto Natales, Milodón Höhle und Nationalpark Torres del Paine

Wir fahren zum Nationalpark Torres del Paine. Wir beginnen ab Punta Arenas (alternativ: Beginn ab El Calafate), auf dem Weg halten wir an mehreren Stellen, als erstes in Puerto Natales, einem malerischen patagonischen Dorf, welches sich an dem Ufer des "Seno de Ultima Esperanza" (dem Busen der letzten Hoffnung) befindet, wir halten um eine typische regionale Mahlzeit einzunehmen. Danach setzen wir unsere Reise bis zum Nationalpark fort, aber vorher besuchen wir die Milodon Höhle - dabei handelt es sich um eine riesige prähistorische Höhle der Reste eines gigantischen Faultieres, welches 1890 entdeckt wurde. Die Reise ist malerisch und atmosphärisch, mit vielen Wildvögeln und erstaunlichen Landschaften Südpatagoniens. Wir kommen am Nationalpark "Torres del Paine" an und übernachten im Herzen des Parks, mit einer bevorzugten Sicht auf die majestätischen Torres. Während der Sommermonate Januar und Februar geht die Sonne um 23 Uhr unter, das begünstigt den Tag voll auszunutzen und die patagonische Steppe voller Guanacos und schneebedeckter Berge zu bewundern.

Tag 2 - Die "Hörner des Paine" (Los Cuernos del Paine)

Wir beginnen unsere patagonische Wanderung über die Fußwege, die uns zu den Hörnern des Paine führen - dieser Weg ist kurvig und führt uns zum Nordenskjold See. Es wird uns warm ums Herz wenn wir die Fauna des Nationalparks Torres del Paine bewundern, wir sehen außergewöhnliche Aussichten der zentralen Seen und die Torres del Paine. Dieser erste Trekking-Tag endet in der Schützhütte "Los Cuernos" del Paine, einem kleinen Unterstand im Gebirge der sich am Ufer des Nordenskjold Sees befindet. Man kann auch bis zum Domo El Francés in der Nähe des Camping Italiano (italienischen Campings) wandern - mit sehr guten Aussichten auf den See. Am Nachmittag ruhen wir uns aus und sammeln unsere Energie für den folgenden Tag, nachdem wir das Abendessen eingenommen haben.

Bemerkung: Man kann in der Schützhütte "Los Cuernos" oder in dem Domo el Frances übernachten, je nach Verfügbarkeit.

Tag 3 - Tal "Valle del Frances" (Tal des Franzosen): Herz des Paine Massivs

Wir stehen in der Schützhütte "Los Cuernos" auf und frühstücken, danach beginnen wir eine anspruchsvolle Wanderung bis zum Tal "Valle del Frances", entlang eines steilen Pfades, der uns zum Herzen des Paine Massivs führt. Wir gehen über die Hängebrücke über den Fluss "Río Frances", die sich am Fuße des südöstlichen Teils des Massivs befindet, an dem man einige fantastische Aussichten auf das Tal genießen kann. Danach führen wir unseren Aufstieg zu einem erhöhten Gebiet des Tals fort, wo wir die geologischen Formationen des Tales sehen können: Hoja (das Messer), Máscara (die Maske), Espada (das Schwert), Catedral (die Katedrale), Aleta de Tiburón (Haifischflosse) und "la magnífica Fortaleza" (die Festung)

Nach diesem Aufstieg machen wir eine Pause um uns auszuruhen und gemeinsam zu picknicken. Die Trekking-Tour krönt in einem Abstieg auf einem Weg voller gewellter Wiesen die uns zur nächsten Schutzhütte führen: Paine Grande. Optional kann auch der Wanderweg zum Mirador Britanico eingeschlagen werden.

Tag 4 - Grey Gletscher

Wir führen unsere Trekking-Tour fort von der Schutzhütte "Paine Grande" am Ufer des Pehoé Sees bis zum Nordteil des Grey Gletschers. Wir essen zu Mittag in der freien Natur, danach gehen wir an Bord des Schiffes welches an der kristallklaren Front des nördlichen Bereichs des Grey Gletsches fährt. Ab dem südlichen Arials des Grey Gletschers fahren wir zum Lager. Zuvor wandern wir zum "Paine Grande" zurürck, um einen Katamaran bis zur Anlegebrücke "Pudeto" zu nehmen um dann schließlich am Eco Campo anzukommen, wo wir übernachten werden.

Tag 5 - Las Torres del Paine (Die Torres del Paine)

Heute begehen wir den berühmtesten Wanderweg des Nationalparks "Torres del Paine". Unser Weg führt uns vom Campingplatz zum Gasthaus "Las Torres" bevor wir den Aufstieg zum "Tal Ascencio" auf der Ostseite des "Torres" beginnen. Uns beeindrucken die Aussichten auf die Bergkämme, die Buchenwälder und die kleinen Flüsse, die sich in die Landschaften schmiegen. Die große Herausforderung ist der Aufstieg in der steilen Moräne, es handelt sich um eine Steinmasse, die uns zu einer großartigen Aussicht auf die Torres führt: "die 3 gigantischen Granit-Monoliten". Der Weg führt bergauf, aber der Preis lohnt sich. Eine majestätische Aussicht auf die "Torres", die sich in unsere Sicht stellen, steil magisch vor uns emporsteigend mit einem Gletschersee gleich unter uns. Nachdem uns die Aussicht fasziniert hat und nach einem Mittagessen an einem der besten Orte unserer Erde, kehren wir auf der gleichen Route zurück, die durch das Valle Asciencio führt und kommen zurück zum Eco Camp um unser verdientes Abendessen einzunehmen.

Tag 6 - Laguna Azul, Lago Sarmiento, Laguna Goic

Wr lassen einen sehr intensiven Tag hinter uns, um einen weiteren aber weniger anstrengenden Tag zu beginnen, der uns hilft in der bestmöglichen Form die Route "W" de las Torres del Paine zu beenden. Nach dem Frühstück kommen wir zur Laguna Azul (optional können wir mit dem Fahrrad fahren) und lassen dabei den Canadon Macho hinter uns, unbestrittener Lebensraum von wilden Guanacos und Nandues. Wahrscheinlich halten wir an um die gewaltige Landschaft und die verschiedenen Sichten auf die Bergkette "Las Torres" von den unterschiedlichen Perspektiven aus zu bewundern. An der Laguna Azul werden wir eine kleine Trekking-Tour zum Aussichtspunkt durchführen, danach essen wir zu Mittag um danach weiter zur Nordküste des Lago Sarmiento zu gehen, wo der Pfad der Fauna beginnt, auf der wir eine Vielfalt der patagonischen Tierwelt in weiten Ebenen beobachten können, unter anderen: Guanacos, Nandues, Sträuße und wenn wir Glück haben werden wir auch einen Puma sehen können. Auf dem Weg lassen wir die wunderschöne Laguna Gioc hinter uns, und nachdem wir in gemächlichem Schnitt einige Kilometer wandern, kommen wir zu den Park Wärtern in Laguna Amarga zurück wo wir zur Rückfahrt zum Eco Camp für ein großes Abschiedsessen abgeholt werden.

Tag 7 - Punta Arenas oder El Calafate

Wir fahren nach Punta Arenas um den Flug am Nachmittag nach Santiago de Chile zu nehmen, diejenigen die in Richtung Argentinien weiter reisen fahren über die Grenze um ihre Reise nach El Calafate fortzusetzen.

5 Tage 4 Nächte

Route "W" der Torres del Paine in 5 Tagen ist die reduzierte Version auf den bekanntesten Wegen des Nationalparks die uns zu den Gletschern führt, zu Seen, Wäldern und den majestätischen Torres del Paine. Auf dieser Trekking Tour werden die Ziele "Die Hörner del Paine" und die Seen und die östlichen Lagunen nicht besucht.

  • Tag 1 - Puerto Natales, Milodón Höhle und Nationalpark Torres del Paine
  • Tag 2 - Tal "Valle del Frances" : Herz des Paine
  • Tag 3 - Grey Gleschter
  • Tag 4 - Las Torres del Paine
  • Tag 5 - Punta Arenas oder El Calafate

Saison: Die Hochsaison geht von November bis inklusive Janunar. Die Nebensaison zieht sich über die Monate Oktober, Februar und März.

Saison: Die Hochsaison geht von November ist inklusive März. Die Zwischensaison geht vom 16. bis zum 31. Oktober und vom 1. April bis zum 17. April. Die Nebensaison geht vom 1. Oktober ist zum 15. Oktober und von 18. bis zum 30. April.

  • Unterkunft: Eco Camp Patagonia
  • Mahlzeiten: Frühstück, Lunch Box und Abendessen
  • Von / bis: Torres del Paine / Lagunen der Torres
  • Dauer: 3 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Höhe: 200 Meter / 650 Feet
  • Entfernung: 6 km

Dienstleistungen

Servicios Incluyen:

  • Zweisprachiger Tourleiter während des gesamten Trekkings
  • Bergführer
  • Schifffahrt auf dem Lago Pehoe
  • Die Transfers während des Trekkings (reguläre und private)
  • Unterkunft je nach gewählter Strecke
  • Die im Programm angegebenen Gerichte

Servicios no Incluyen:

  • Eintritt in die Nationalparks
  • Krankenversicherung
  • Lebensversicherung
  • Trinkgelder
  • Getränke
  • Flugtickets
  • Zusätzliche Exkursionen und jeden Service, der nicht im Reiseprogramm aufgelistet ist

Saison 2016-2017

Preise und Ausgänge der Trekking in Patagonien 2016-2017

Preise / Abflüge: 7 Tagen - 6 Nächte (Preise in USD pro person)
Saison Datum Standard SUPERIOR Suite
* Für Private Fragen Double/Shared Single Double Single Double Single
Abflüge Bestseller Beliebte Wahl Bester Komfort
Nebensaison 05 OKt 2015 1465,90 USD 2198,80 USD 1759,10 USD 2638,70 USD 1978,90 USD 2968,50 USD
Nebensaison 12 OKt 2015
Zwischen 19 OKt 2015 1710,20 USD 2565,30 USD 2052,15 USD 3078,30 USD 2308,80 USD 3463,30 USD
Zwischen 26 OKt 2015
Hochsaison 02 OKt 2015 2443,10 USD 3664,70 USD 2931,70 USD 4397,60 USD 3298,20 USD 4947,30 USD
Hochsaison 09 NOV 2015
Hochsaison 16 NOV 2015
Hochsaison 23 NOV 2015
Hochsaison 30 NOV 2015
Hochsaison 07 DEZ 2015
Spitze 14 DEZ 2015 2565,10 USD 4104,20 USD 3078,20 USD 4925,00 USD sold out sold out
Spitze 21 DEZ 2015
Spitze 28 DEZ 2015
Spitze 04 JAU 2016
Spitze 11 JAU 2016
Spitze 18 JAU 2016
Hochsaison 25 JAU 2016 2443,10 USD 3664,70 USD 2931,70 USD 4397,60 USD 3298,20 USD 4947,30 USD
Hochsaison 01 FEB 2016
Hochsaison 08 FEB 2016
Hochsaison 15 FEB 2016
Hochsaison 22 FEB 2016
Hochsaison 29 FEB 2016
Hochsaison 07 MÄR 2016
Hochsaison 14 MÄR 2016
Hochsaison 21 MÄR 2016
Hochsaison 28 MÄR 2016
Zwischen 04 APR 2016 1710,20 USD 2565,30 USD 2052,20 USD 309,10 USD 2308,80 USD 3463,20 USD
Zwischen 11 APR 2016
Nebensaison 18 APR 2016 1465,90 USD 2198,80 USD 1759,10 USD 2638,70 USD 1978,90 USD 2968,50 USD
Nebensaison 25 APR 2016

Allgemeine Informationen

Was Sie beachten sollten

Dieses Trekking ist recht intensiv. Man muss über eine gute körperliche Verfassung verfügen, wenn auch keine vorherige Vorbereitung oder Erfahrung notwendig ist. Die Wanderungen dauern zwischen 6 und 9 Stunden täglich, also ein strammes Programm, wenn wir auch in normalem Schritttempo laufen und an ausgesuchten Stellen Ruhepausen einlegen. Auf dem Rundweg gibt es Steigungen und Gefälle mit teilweise beachtlichem Höhenunterschied. Die Unterkunft ist zumeist auf dem Zeltplatz. Die Teilnehmer, die über Camping-Erfahrung verfügen, werden sich schnell an das Umfeld gewöhnen.

Sicherheit

Das Programm beinhaltet keine medizinische Versorgung. Die Führer führen einen Erste-Hilfe-Koffer mit, um für Notfälle gerüstet zu sein und haben Funkgeräte, um U.U. kommunizieren zu können.

Höhe

Dieser Rundwanderweg erreicht nicht die Höhe von 1.500 Metern. Die Wanderungen finden auf Bergwegen statt, ohne dabei in größere Höhen zu gelangen, die ev. für einige Teilnehmer zu Schwierigkeiten führen könnten. Das einzige natürliche Hindernis besteht in den starken patagonischen Winden, die kontinuierlich während der Sommermonate wehen und das Trekking damit erschweren.

Ausweispapiere für die Grenze

Führen Sie die notwendigen Papiere (Reisepass) für die Einreiseformalitäten an der chilenisch-argentinischen Grenze mit. Es ist ausdrücklich verboten, die chilenische Grenze mit bestimmten Nahrungsmitteln zu überqueren, dazu gehören etwa Früchte, Aufschnitt, Fleisch, usw. Der Transport Ihres Gepäcks ist im Programmpreis enthalten.

Dienstleistung der Überführung Ihres Gepäcks Der Trageservice für Ihr Gepäck (Schlafsäcke inclusive) ist im Preis mit inbegriffen, ausgenommen in der Zone der Schutzhütte Los Cuernos, wohin jeder seinen Schlafsack selbst mitführen muss oder aber sich einen in der Schutzhütte mietet. Die Teilnehmer tragen einen leichten Rucksack während der Wanderung, welcher in der Regel ein Sweater, eine Jacke, eine Tupper-Box, Wasser, eine Sonnenbrille und eine Fotokamera enthalten sollte. Wir akzeptieren Ihr persönliches Gepäck bis zu einem Gewicht von höchstens 15 kg pro Teilnehmer.

Kann das Trekking abgesagt werden?

Ja. Lediglich aufgrund von klimatischen Bedingungen, die ein Risiko für die körperliche Unversehrtheit der Teilnehmer darstellen. Sie sollten über Zelterfahrung verfügen.

Empfohlenes Gepäck für die Trekkings

Empfohlenes Gepäck während der Trekkings:

  • Rucksack für 50 Liter Inhalt
  • Synthetische Unterwäsche
  • Langärmeliges Hemd und ein weiteres aus Baumwolle
  • Hose, die für Wanderungen geeignet ist
  • Lange Strümpfe, -unterhosen
  • Thermo-Kleidung
  • Ein Paar Gamaschen und ein paar Handschuhe
  • 2 Paar Wollsocken
  • 2 Paar dünne Socken
  • Trekkingschuhe
  • Wollmütze (besser Wolle als Kunstfaser)
  • Schirmmütze zum Schutz gegen die Sonne
  • Je ein Handtuch für Hände und Bad
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Taschenlampe
  • Wanderstöcke (unbedingt notwendig)
  • Notwendige Ausweispapiere für das Überqueren der Grenze mit Chile
  • Persönliche Medikamente

Kontaktire Uns Reservierungen Download PDF


Trekking Patagonien - Leicht Trekking

Perito Moreno Gletscher & Fitz Roy Trekking

Ein Trekking, das vor allem im Gletschernationalpark stattfindet, wir laufen auf verschlungenen Trampelpfaden zur und um die Laguna Capri ...

Wandern Torres del Paine Trekking & Patagonien Feuerland

Ein Trekking-Reise speziell gedacht für diejenigen, die schon alle Wanderwege am Fitz Roy und um El Chaltén gegangen sind, diese Route konzentriert ...

Glaciers & Trekking Torres del Paine

Das Trekking das die besten Rundwege vom Fitz Roy und Torres del Paine bietet, von der Wanderung zur Laguna Capri und Laguna de los Tres bis zur Loma de Pliegue...

Torres del Paine Patagonien trekking

Auf diesem Trekking laufen wir die traditionsreichsten Pfade des Nationalparks Torres del Paine ab, angefangen am Fuße der Torres, am Fluss Río Ascensio entla...

Trekking Patagonien - Intensiv Trekking

Patagonien Trekking Adventure Full

Gemeinsam mit dem Programm Trekking Full ist dieses das kompletteste Programm in Patagonien, dabei werden Sie die beiden wichtigsten Nationalparks kennenlernen...

Patagonien Trekking Kontinentales Eis

Das Atem beraubendste und herrlichste Trekking Patagoniens, sie werden an der wichtigsen Expdedition der gesamten südlichen Region Patagoniens teilnehmen....

Die “W” des Torres del Paine

Der “W” der Torres ist der vollständigste Rundweg. Er führt uns auf den wichtigsten Pfaden des Nationalparks Torres del Paine entlang, vom Fuße der Torre...

Trekking auf dem Südpatagonischen Eisfeld

Ein Trekking-Programm welches versucht, die faszinierende Geographie der Region zu entdecken, die das Südpatagonische Eisfeld umgibt, in dem wir dessen Einstie...

Trekking Patagonien - Mäßig Trekking

Komplettprogramm Trekking in Patagonien

Das vollständigste Trekking Programm in Patagonien vereint die Nationalparks Los Glaciares, Torres del Paine und Tierra del Fuego....

Abenteuer Trekking Chalten

Ein First-Class-Trekking durch das südliche Patagonien, sehr umfassend und es lässt keinen Weg im Nationalpark Los Glaciares und Tierra del Fuego aus, ein Mix...

Patagonien Trekking Adventure Vip

Ein First-Class-Trekking durch das südliche Patagonien, sehr umfassend und es lässt keinen Weg im Nationalpark Los Glaciares und Tierra del Fuego aus, ein Mix...