WEINPROBE IN MENDOZA

Auf einer Reise durch die Welt des Weines, besuchen wir die besten Weinberge Mendozas und besichtigen sowohl international renomierte Bodegas, als auch kleine Familienbetriebe, die sich der organischen, nicht- industriellen Weinproduktion widmen. Wir besuchen beispielsweise die Bodegas Familia Zuccardi, Ruttini und Bianchi in San Rafael, und im Valle de Tupungato die Bodegas Posada Salentein und Andeluna Cellars.

Weinprobe Wein in Mendoza: Sommelier Vip

7 Tage - 6 Nächte

Auf einer Reise durch die Welt des Weines, besuchen wir die besten Weinberge Mendozas und besichtigen sowohl international renomierte Bodegas, als auch kleine Familienbetriebe, die sich der organischen, nicht- industriellen Weinproduktion widmen. Wir besuchen beispielsweise die Bodegas Familia Zuccardi, Ruttini und Bianchi in San Rafael, und im Valle de Tupungato die Bodegas Posada Salentein und Andeluna Cellars.

Weinprobe Wein in Mendoza: Sommelier Vip

7 tage - 6 nächte

  • Unterkunft im Doppelzimmer mit Frühstück je nach der gewählten Hotelkategorie
  • Privattransfer in der Reiseroute beschrieben
  • Private Touren in der Reiseroute detailliert (außer optional)
  • Bilingual Englisch Spanisch Reiseführer
  • Notfallservice 24 Stunden
  • Permanente Koordination

Tag 1 - Stadtrundfahrt durch Mendoza

Willkommen in Argentinien. Ankunft am Flughafen von Ezeiza, Buenos Aires. Transfer zum Flughafen von Buenos Aires. Empfang am Flughafen Mendoza und Transfer zum Hotel.

Mittags besuchen wir die Stadt von Mendoza, berühmt wegen ihren legendären Bäumen, die breiten Bürgersteigen und ihre extreme Sauberkeit und Ordnung. Die Stadt, die vor über 400 Jahren bei den ersten Siedlern gegründet wurde, bietet uns viel an in Kultur und Geschichte. Wir besuchen La Alameda, ein historisches Bereich, wo Pedro del Castillo diese Stadt in 1561 gründete, und wo sich die verschiedene Geschäfte befanden und wo sich das staatsbürgerliche Leben entwickelte, bis alles in einem Erdbeben in 1861 zerstört wurde. Heutzutage befindet sich das Museum Área Fundacional wo früher das Rathaus stand. Es bleiben auch Reste von der Kirche von San Francisco.

Es geht weiter zur neuen Stadt, die nach dem Erdbeben erbaut wurde, durch den Hauptstraßen, das Mikrozentrum, den Park Independencia, das zivische Stadtviertel mit dem Regierungshaus und dem Justizpalast, dann zum Park General San Martín durch die Straße Civit, wo man durch die berühmten Tore eingeht. Im Park genießen wir die wunderbare Wälder, den Rosengarten nächst am See und die Klubs in der Nähe. Dort finden wir unter anderen die "Pferdchen" von Marly, eine Replik der Originalen die sich in Paris befinden, der Brunnen "de los Continentes", usw. Dann ersteigen wir den Cerro de la Gloria wo sich das Monument des Ejército Libertador befindet und das in der Nähe des griechischen Amphitheater Frank Romero Day liegt.

Tag 2 - Besuch von berühmten Weinkellern

Frühstück im Hotel. Die Reise beginnt mit einem Besuch des Museum der Bodega von der Familie Ruttini, wo die Arbeiten in den Weingärten und Weinherstellung erklärt wird, nachdem genießen wir eine exklusive Weinprobe. Es geht dann weiter zu Familie Zuccardi, wo wir über die Verkostung der Weine Santa Julia lernen. Der Besuch fängt im Weinkeller an und geht dann durch den anderen Einrichtungen weiter, wo wir dann anschließend eine andere Weinprobe genießen. Mittags spazieren wir durch die Weinreben zum Besucherzentrum um ein wunderbares regionales Mittagsessen zu genießen, mit Empanadas (Maultaschen), Asado (gegrilltes Fleisch) und ein typisches Dessert der Region. Dabei kosten wir auch verschiedene Rebsorten. Nachmittags kehren wir zum Hotel zurück.

Tag 3 - Die Reise durch das Weingebiet geht weiter

Frühstück im Hotel. Heute widmen wir uns an 2 Weingüter die national und international berühmt sind: Chandon und Catena Zapata. Das argentinische Weingut Chandon war das erste Weingut das von Moet & Chandon außerhalb von Frankreich erschafft wurde. Claude Moet gründete Maison Moet in Epernay im Jahre 1743. Das Weingut von 1.300 Ha befindet sich in der oberen Region des Fluss Mendoza und im Uco-Tal. Die Rebsorten die hier hervorstechen sind je nach Höhe des Anbaues, Syrah, Cabernet Sauvignon und Malbec. Im Uco-Tal stechen der Chardonnay und der Pinot Noir hervor. Das Luxusgüterkonzern LVMH besteht aus Louis Vuitton und Moet Hennessy. Wir verlassen dieses Weingut und richten uns dann zu einem Klassiker von Mendoza: Bodega Lagarde.

Wir spazieren durch die Einrichtungen, durch den Weinkeltern und den alten Holzfässern. Wir kosten die verschiedenen Rebsorten und begleiten dann das Mittagsessen mit exquisiten Weinen. Anschließend fahren wir zu einem eigenartigen Ort, die Bodega Catena Zapata, die einer Maya-Pyramide erinnert, dort atmet man Kunst ein sowie Wein. Die Gegend ist sehr besonders und die Plantagen sind über 20 Jahre alt. Kubische Räume gehen von der Kuppel bis zum Keller, wo der runde Weinkeller die große Anzahl an Eichenfässern beherbergt. Das Szenarium vervollständigt sich mit einer önologischen Struktur die die Weinherstellung unterstützt, wodurch die Hochqualität der Weine gesichert ist, wie zum Beispiel der Wein Angélica Zapata. Der Tag war sehr intensiv, aber sehr gut ausgenützt: 3 große Weingüter wurden besucht die sich mit Leidenschaft zu diesem Betrieb widmen. Anschließend kehren wir zum Hotel zurück um auszuruhen.

Tag 4 - Weg zum Tupungato-Tal

Frühstück im Hotel. Wir reisen jetzt Richtung Südwesten zum Tal Tupungato in Mendoza, und erheben uns so 1.300 Meter über dem Meeresspiegel. Dort besuchen wir Andeluna Cellars, ein Gut mit hochqualitätigen Weinreben und vieler Geschichte. Dieses Weingut besteht aus 80 Ha und in der Nähe von 4.500 m2 mit einer Kapazität von 1 Million Liters und 1.250 Fässer in den Weinkeller. Nachher fahren wir zu Salentein, 1.200 Meter über dem Meeresspiegel, auf den Anden. Wir können dort in dem Restaurant Killka zum Mittag essen.

Die Struktur des Hauptgebäude der Bodega ist eigenartig: kreuzförmig, mit 4 Flügeln, jeder Flügel ist ein Weinkeller, und hat dann wiederum 2 Zonen, eine über dem Boden wo sich die Edelstahltanks befinden und ein Erdgeschoß wo die Weine in den Barriquefässern reifen. Die 4 Flügeln treffen sich nur in einem einzigen Punkt, wo sich die Abfüllanlage befindet. Nach der Weinprobe gehen wir zur Posada (Gasthaus), wo wir übernachten werden. Spaziergänge durch die Weinberge, Radfahren oder Weinproben sind optionale Aktivitäten die wir hier durchführen können. Anschließend erwartet uns die Wärme des Feuerplatz in einer Umgebung die nach Spezien riecht.

Tag 5 - Wir verabschieden uns von Salentein und reisen nach San Rafael

Frühstück im Hotel. Wir haben freie Morgen, um das Gasthaus und die Umgebung zu genießen. Wir verbrachten den Nachmittag gehen wir in San Rafael, Weg in den Süden der Provinz. Wir übernachteten und haben Zeit für optionale Aktivitäten.

Tag 6 - San Rafael

Frühstück im Hotel. Morgens besuchen wir den Weinkeller Bianchi, deren wichtigstes Produkt der Champagne ist. Ein Merkmal von diesem Ort, ist das sich die Weinkellerei unter dem Bodenniveau befindet. Das Weingut hat einen Platz wo man die Weine kosten und dabei eine herrliche Aussicht auf den Gärten und Weinreben genießen kann. Die berühmtesten Weine sind Bianchi Chablis, Don Valentín Lacrado, 1887, Familia Bianchi, unter anderen. Wir verabschieden uns zum Mittagsessen und fahren anschließend zu einem Familienbetrieb: Jean Rivier. Es wird exklusiv bei seinen Besitzern bedient, hat eine limitierte Produktion mit den Trauben der eigenen Weinbergen. Wir spazieren durch den Bereich für das Mahlen, Gärung und gehen dann ins Keller um die Reifung der Weine in den Holzfässern zu beobachten. Wir kosten einige Weine, hauptsächlich den Jean River Tocai Friulano und Assemblage Blanc. Nachdem kehren wir zum Hotel zurück.

Tag 7 - Algodón Wine Estates

Frühstück im Hotel. Wir fahren bis zum Gut Algodón Wine Estates um dort zum Mittag zu Essen und dabei die wunderbare Aussicht vom Polofeld zu genießen. Diese kleine "Bodega" (Weinkeller) widmet sich der Produktion von eingeschränkter Menge von Qualitätsweinen und befindet sich in Sierra Pintada, mit 800 Ha für die Weinindustrie die von den Schmelzwasser bewässert werden, das damit der Mineralisierung des Bodens hilft. Es hat auch Oliven- und Nussbäume, deren Ernte der lokalen Wirtschaft helfen. Spät am Nachmittag kehren wir zurück.


Kontaktire Uns Reservierungen Download PDF